DarknessParty

Gruftie-Party aus der Vorhölle

DarknessParty stammelt im Radio

Submitted by bürste on

Die Darkness Party, die wahrscheinlich dunkelste Party der nördlichen Hemisphäre, war am 28.1. um 20.00Uhr zu Gast im OK Lübeck beim treibsAND Radio.

Das treibsAND Radio lässt sich mittlerweile auch schon sehr lange in Lübeck auf UKW 0,0988 ghz empfangen. So weit ich weiß, jeden zweiten Dienstag. Im Wechsel der Rockblock mit Jule und Linde und der Indieblock mit Flemming und Christof, dem Grufti!

Dort wird immer das jeweils aktuelle Programm im treibsAND vorgestellt, Lieder der dort bald auftretenden Bands werden gespielt und vergangene Konzerte sowie CDs werden rezensiert.

Die Atmosphäre ist herzlich und ungezwungen, und die Technik ist übersichtlich im Studio 2 des OK Lübeck. Und ob es mir jemand glaubt, oder nicht, auch bei einem sooooo kleinen Sender und vor einer sooooo kleinen Sendung kann man aufgeregt sein, schwitzen und Hektikflecken entwickeln. Die beiden treibsANDler lassen sich aber nicht anstecken von meiner Hektik.

Folgende Songs habe ich mitgenommen:
F/A/V - Juni
Deine Lakaien - Wunderbar.

Von Beginn an ist die DarknessParty etwas zu passiv eingestellt. Ein zwei brandgefährliche Konter des treibsAND folgen der eher traditionellen Einführung. Ab der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit übernimmt die DarknessParty ein wenig das Geschehen, stark gemacht durch Jule, die die eine oder andere teils ungewollte Vorarbeit leistet.

Doch seit 20 Jahren in der Deckung spielt Lindemann seine ganze Routine aus bei der Abwehr der ersten Industrial- Attacke.

Seinerseits geht jetzt der treibsAND mit metallischen KrimsKrams in die Offensive. Doch dem ungeheuren eigenen Einsatz sei Dank gerät die DarknessParty bis zur Pause nicht in Rückstand.

Nach der Halbzeit setzt Jule zu einem Höhenflug an mittels eines Gitarreros erster Güte:

Aber abgewehrt!

Der dann folgende Song Taxi City löst grosse Unsicherheit in der DarknessParty- Abwehr aus. Bis kurz vor Schluß plätschert die Sendung nur noch so vor sich hin. Dann der einzig grobe Schnitzer während des gesamten Spiels von der DarknessParty:

Die Grüße.

Wie paralysiert werden hier Plattitüden gestammelt und in den äther erborchen. Das 1:0 für den treibsAND geht vollkommen in Ordnung.

Doch wer hätte gedacht, dass so kurz vor dem Ende die DarknessParty noch fähig ist, das Ruder herum zu reißen?!? Denn mithilfe des Lakaien Gefühls- Overkills kann das letztendlich verdiente 1:1 erzielt werden!

Mit diesem Endstand können denn auch beide Seiten zufrieden sein.

Anmerkung: Und vor allem hat es mir sehr grossen Spass gemacht!
kai (buerste)

blogoscoop