DarknessParty

Gruftie-Party aus der Vorhölle

DarknessParty - Quo vadis? Wie wird es weitergehen?

Submitted by Frank Pfabigan on

Diese Frage stellen sich nicht nur unsere Gäste, sondern auch wir als Kollektiv, dessen Mitglieder sich bereits viele Jahre für diese Party stark machen, Freizeit und auch Nerven & Schweiß opfern, um immer wieder einen netten Abend zu bereiten.. Im Lauf der letzten Jahre sind unsere Veranstaltungen von der Anzahl her deutlich zurückgegangen. Von einstmals einer halbwegs monatlichenn Veranstaltung (langlang ist's her..) sind wir auf eine Trimester- bzw HalbjahresParty abgestiegen. Die Gründe sind vielschichtig...

Wir fühlen uns nachwievor auf der Walli am wohlsten und sind somit vom Entgegenkommen des Treisands abhängig, uns Termine für unsere DarknessParty zuzugestehen.. Daß das nicht immer einfach ist, teilweise dem TreibsandKollektiv Bauchschmerzen bereitet, ist nachzuvollziehen, da der Treibsand sich in erster Linie als Konzertversnstalter sieht und im Normalfall nur eine Party pro Monat zuläßt. Neben uns bewerben sich in erster Linie die DatschaParty und die SoulfoodParty (bzw. deren Nachfolger) um die Termine... Nicht jede Party im Treibsand kann schwarzdunkel sein (warum eigentlich? ;-) )

Wie die Besucher am 01. Oktober sehen konnten, hat es auch starke personelle Veränderungen gegeben. Viele Tresenkräfte sind neu hinzugestossen, da alte Kollektivmitglieder aus privaten, persönlichen und oder terminlich-logistischen Gründen nicht/nicht mehr dabei sein konnten (Birgie, altes Haus..beim Nächstenmal wieder..) Die "Neuen", hier vor allem Libitina und Michelle genannt, haben ihre Sache aber sehr gut gemacht (hier nochmals öffentlich ein großes DANKESCHÖN an beide), so daß sich keine grossen Lücken auftaten. Nichts destotrotz (?? ist das deutsch?) bleibt die Tatsache, das wir als Kollektiv zwar an Jahren zunehmen, aber an Anzahl abnehmen.. Das macht die Durchführung einer Party nicht gerede einfacher.. Aber mit Rüchblick auf die letzten Veranstaltungen bin ich optimistisch, dass es weitergehen wird, da ich sehe, es gibt andere, die bereit sind, in die Bresche zu springen.

Von unserer Seite ist die nächste Party für Januar, wohl eher Februar geplant.
Wir werden uns auch bemühen wieder wenigstens eine QuartalsParty zu werden..
Aber selbst wenn das nicht gelingen sollte, sind wir trotzdem noch nicht weg vom Fenster.. Wir unterstützen gerne weiterhin andere Veranstaltungen wie die der Schwarze-Zone in der Burg als auch die der "Scareful Union", wenn es von deren Seite gewünscht wird, mit unseren Kräften.

Wie so etwas ausehen kann, könnt ihr am 25.Dezember (X-Mas Sonntag!!)sehen, wo Teile der Darkness-Party als Gäste die Schwarze-Zone unterstützen werden. Am Tresen werden dann u.a. auch LongDrinks Stärke AstroBar ausgeschenkt.. Die Preise sollen ähnlich moderat sein.. Der Einlaß ist nur für Leute älter achtzehn Lenze.

Dekomäßig und konzeptionell sind Änderungen geplant.. Das ganze läuft erst einmal unter dem nicht gerade originellen Titel "Schwarze-Zone meets DarknessParty".. Ich glaube aber, jeder kann sich darunter was vorstellen.. Wenn nicht, erscheint am Weihnachtssonntag und schaut persönlich&zahlreich rein, auf das es für alle wieder ein netter Abend werden wird..

In diesem Sinne STAY GOTH, BLEIBT BUNT, BLEIBT TOLERANT *

Threely

*unerwünschtes bitte mit TippEx streichen

Kategorie: 

blogoscoop